Alle Konsolen

Nintendo 2DS

Der 2DS ist eine Handheld Konsole aus dem Hause Nintendo und wurde am 12. Oktober 2013 mit einer UVP von $150 bzw. 150 EUR veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine abgespeckte Version des Nintendo 3DS, bei dem zwar auf 3D verzichtet wurde, die Hardware aber weitgehend unverändert blieb. Der Nintendo 2DS verfügt über einen großen Bildschirm, der lediglich von der Plastikummantelung aufgeteilt wird. Beim oberen Bildschirm handelt es sich dabei um einen 3,53 Zoll großen Breitwand-LCD. Das untere Display ist 3,02 Zoll groß und verfügt über einen Touchscreen. Beide Displays verfügen über eine Auflösung von 256 x 192 Pixeln und 0,24 mm Punktabstand. Insgesamt gibt es 260.000 darstellbare Farben. Im Gegensatz zum 3DS kann man den 2DS nicht zuklappen, da der 2DS in einem Stück gefertigt ist und damit eine Art Keil bildet. Die Verarbeitung ist sehr solide. Am Gerät selbst befinden sich zwei Außenkameras sowie eine Frontkamera. Im Inneren ist ein Bewegungs- sowie Gyrosensor verbaut. Die Kameras verfügen allerdings nur über 640x480 Bildpunkte, auch wenn diese für 3D Aufnahmen tauglich sind. Die Betrachtung von 3D Aufnahmen muss allerdings auf einem 3D-fähigem Display stattfinden. Die Steuerung geschieht über den (unteren) Touchscreen und den A/B/X/Y Knöpfen, Steuerkreuz sowie L/R-Knöpfe, Start- und Select-Taste. Ein eingebautes Mikrofon sorgt für die Spracherkennung. WLAN (IEEE 802.11-Standard und Nintendo eigenes Format) ist natürlich ebenfalls mit an Bord. Die Akkulaufzeit wird mit bis zu 19 Stunden angegeben, je nachdem welches Spiel (3DS oder DS) gespielt wird und abhängig von der Helligkeitseinstellung des Displays. Der Standby-Modus schafft es sogar auf ca. 3 Tage. Ein Ladevorgang benötigt ca. 3 Stunden. Einen Energiesparmodus gibt es, anders als beim 3DS/XL, nicht. Die Abmessungen des Nintendo 2DS betragen 127x144x20,3 mm (Breite × Höhe × Tiefe) und das Gewicht beträgt ungefähr 218 Gramm. Außerdem liegt dem 2DS ein Netzteil sowie eine 4 GB SD-Karte bei. Die zur Auswahl stehenden Gehäusefarben sind Schwarz, Weiß, Pink, Silber, Rot, Türkis, Grün.

Nintendo 3DS

Der Nintendo 3DS ist ein weiterer Handheld und damit direkter Nachfolger der Nintendo DS-Serie. Der Europa-Release erfolgte am 25. März 2011 und die UVP lag bei 249,99 EUR. Der 3DS bietet autostereoskopisches 3D und ist damit die erste Spielekonsole die 3D-Inhalte darstellen kann, ohne das eine spezielle Brille benötigt wird. Der Nintendo 3DS legte in Deutschland einen sehr guten Verkaufsstart hin und hat sich in den ersten neun Monaten öfter verkauft als seinerzeit die Wii. Weltweit sind die Verkaufszahlen zu Release recht enttäuschend gewesen, weshalb Nintendo für den 12. August 2011 Preissenkungen von bis zu 40 Prozent ankündigte. Kunden die zu diesem Zeitpunkt bereits einen Nintendo 3DS besaßen, wurden mit kostenlosen, teilweise exklusiven Spiele-Downloads entschädigt. Der Nintendo 3DS bietet zwei Bildschirme, wobei der obere Bildschirm über ein 3,53 Zoll und autostereoskopisches 3D-Display verfügt. Die Intensität des 3D Effekts kann über einen Schieberegler stufenlos verstellt werden. Außerdem ist es möglich, das 3D komplett abzuschalten. Bei Kleinkindern wird dies von Nintendo empfohlen, da es ansonsten zu Langzeitschäden durch stereoskopische Projektionen kommt. Das Display selbst stammt von der Firma Sharp und verfügt über eine Auflösung von 2 × 400 × 240 px, d. h. 400 × 240 px für jedes Auge. Beim unteren Display handelt es sich um einen druckempfindlichen Touchscreen mit 7,62 cm (3 Zoll) Größe und einer Auflösung von 320x240 px. Damit bringt der 3DS bei 13,5 cm Länge, 7,4 cm Breite und 2 cm Höhe rund 227 Gramm auf die Waage. Der Akku weist 1300 mAH vor und schafft es so auf eine Spielzeit von 3–5 Stunden bei 3DS bzw. 5–8 bei DS-Spielen. Das hängt natürlich zudem von der Helligkeit und der Intensität des 3D ab. Dem 3DS liegt eine 2 GB große SD-Karte bei, auf der man zusätzliche Inhalte speichern kann. Die Spielmodule wurden gegenüber den DS-Modulen mechanisch leicht abgeändert. Die Steuerung des 3DS ähnelt der des NDS. Auf der linken Seite befindet sich nun allerdings ein Analog-Stick zur besseren Steuerung. Der Home-, Start- und Select-Button befindet sich an der Unterkante des Touchscreens. Durch einen Beschleunigungssensor und einem Gyrometer ist ebenfalls Bewegungssteuerung möglich. Durch einen Ausbau der Wi-Fi-Anbindung kann man sich mit anderen 3DS-Systemen verbinden, um z.B. Highscores auszutauschen. Das Wi-Fi funkt im 2,4-GHz-Band und kann mittels eines physischen Schalters an- und ausgeschaltet werden. Außerdem sind zwei Kameras auf der Rückseite verbaut, die stereoskopische Fotografien ermöglichen. Auf der Innenseite befindet sich eine weitere Kamera, die auf den Spieler gerichtet ist. Alle Kameras verfügen über eine VGA-Auflösung von 640x480 px.

Nintendo 3DS XL

Der 3DS XL wurde am 28. Juli 2012 in Europa veröffentlicht und im Gegensatz zum 3DS verfügt das Gerät über einen 4,88 Zoll / 12,39 cm großen oberen und einen 4,18 Zoll / 10,61 cm unteren Bildschirm. Die Auflösung bleibt hingegen unverändert bei 400 x 240 Bildpunkten (oben) und 320 x 240 Bildpunkten (unten). Wie schon beim 3DS verfügt der obere Bildschirm über autostereoskopisches 3D. Der untere Bildschirm ist ein druckempfindlicher Touchscreen. Mit Hilfe eines Schiebereglers lässt sich beim Nintendo 3DS XL die Intensität des 3D beeinflussen. Die Spielemöglichkeiten werden außerdem durch Bewegungs- und Gyrosensoren ergänzt, wodurch ein noch lebendigeres Spielgefühl geschaffen werden soll. Der 3DS XL ist ca. 100 Gramm schwerer als der 3DS und wiegt 336 Gramm. Die Abmessungen liegen bei 15,6 × 9,3 × 2,2 cm. Die Laufzeit im Akkubetrieb wurde um ca. 1,5 Stunden auf insgesamt bis zu 6,5 Stunden angehoben, da die Kapazität des 3DS XL Akkus sich auf 1750 mAH beläuft. Hardware-technisch bleibt sich Nintendo treu und verbaut die gleiche CPU wie schon beim 3DS. Die mitgelieferte Speicherkarte verfügt über eine Kapazität von 4 GB statt 2 GB. Auf WLAN Konnektivität wurde beim großen 3DS XL nicht verzichtet. In Europa erschien der 3DS XL vorerst nur in den Farben Silber, Blau und Rot. Seitdem folgten weitere Sonder-Editionen wie z.B. das New-Super-Mario-Bros.-, Animal-Crossing-, Pikachu- Fire-Emblem-, Yoshi-, Pokémon X & Y sowie Zelda-Design. Ein Netzteil muss separat gekauft werden.

New Nintendo 3DS

Der New Nintendo 3DS wurde in der EU am 6. Januar 2015 als Ambassador Edition veröffentlicht. Der Preis dieser Edition lag seinerzeit bei 199 EUR. Am 25. September erfolgt dann der Release der Standard-Edition des N3DS. Der New Nintendo 3DS ist damit das vierte System der Nintendo 3DS Familie. Im Gegensatz zum „normalen“ 3DS profitiert der N3DS von einigen Änderungen an der Hardware, woraus eine bessere Performance resultiert. Beim CPU handelt es sich um den ARM11 MPCore quad-core mit 804 MHz. Eine weitere, etwas schwächere, Single-Core-CPU ist für das Betriebssystem reserviert. Der Speicher verfügt über 256 MB, wovon 64 MB für das OS reserviert sind. Als interner Speicher dient ein 1 GB großer Flash-Speicher. Dank SD-Karten-Slot kann man die Kapazität erhöhen. Der Konsole liegt bereits eine 4 GB große SD Karte bei. Der Akku verfügt über 1,400 mAH und bringt es so auf eine Spielzeit von 3,5 – 6 Stunden bei 3DS Games bzw. 6,5 – 10,5 Stunden bei DS Games. Das obere (3D) Display ist nun 1,2x größer als das des 3DS und misst 3,88 Zoll. Bei den Panels hat Nintendo sowohl auf TN als auch IPS mit einer Auflösung von 800x240px (oberes Display) sowie 320x240px (unterer Touchscreen) gesetzt. Die Pixeldichte beträgt somit 215 pixels-per-inch. Das IPS Display zeichnet sich vor allem durch einen guten Schwarzwert und kräftige Farben aus. Außerdem ist bei einem IPS Panel ein besserer Betrachtungswinkel gegeben. TN Panels sind insgesamt etwas heller. Das neue Feature „Super Stable 3D“ sorgt außerdem dafür, dass die autostereoskopischen 3D Effekte besser wirken. Dies gelingt durch einen Sensor, der erkennt in welchem Winkel die Konsole gehalten wird, sodass das 3D für diesen speziellen Blickwinkel optimiert wird. Dieser Sensor wird für die automatische Helligkeitsregelung genutzt. Mit dem N3DS erhält der amiibo Support auf dem Handheld Einzug. Die Abmessungen des New Nintendo 3DS betragen 142 x 21,6 x 80,6 mm (Breite/Tiefe/Höhe). Das Gewicht liegt bei 253g. Optisch hat sich der N3DS nur geringfügig geändert, lässt man das größere Display außen vor. Mit bunten A/B/X/Y Tasten wirkt die Konsole nun allerdings etwas frischer. Außerdem lassen sich Front- sowie Backplates ändern. Dieses Zubehör muss einzeln gekauft werden. Das gleiche gilt für das Netzteil. Der Game Card Slot, Stylus Halter und Power Button ist weiterhin auf der unteren Seite zu finden.

New Nintendo 3DS XL

Neben dem New Nintendo 3DS wurde eine XL Variante der Konsole veröffentlicht. Der Release war am 13. Februar 2015. Der Preis betrug damals rund 200 EUR. Die Abmessungen des N3DS XL liegen bei 160 x 21,5 x 93,5 mm (Breite/Tiefe/Höhe). Der Akku verfügt über eine Kapazität von 1700 mAH und sorgt so für bis zu sechs Stunden Spielspaß. Bei 3D-Wiedergabe verringert sich die Akkulaufzeit dementsprechend auf rund 3,5 Stunden. Das Gewicht der Konsole beträgt 329g. Die Auflösung des oberen Displays beträgt 800x240px. Der untere Touchscreen weist eine Auflösung von 320x240px vor. Damit gibt es keine Unterschiede gegenüber dem N3DS. Die XL Variante kommt damit nur auf eine Pixeldichte von 171 pixels-per-inch. Außerdem hat Nintendo hier zwei unterschiedliche Panels verbaut und setzt sowohl auf IPS als auchTN. Vor dem Kauf ist dies leider nicht erkenntlich, jedoch haben beide Panels Vor- und Nachteile. IPS zeichnet sich vor allem durch einen satten Schwarzwert und kräftigen Farben aus. Die Blickwinkelstabilität ist ebenfalls höher. Die TN Panels sind im Gegensatz dazu insgesamt etwas heller, sodass es zu besseren Schwarzabstufungen kommt. Durch das „Super Stable 3D“ Feature kommt es bei beiden Displays zu einer besseren Darstellung der autostereoskopischen 3D Effekte. Dafür sorgt ein Sensor, der erkennt in welchem Winkel die Konsole gehalten wird und so die 3D Effekte je nach Betrachtungswinkel optimiert. Dieser Sensor sorgt für die automatische Helligkeitserkennung. Außerdem wurde hier der amiibo Support hinzugefügt. Die Hardware hat sich nicht verändert und so werkelt im Inneren ein ARM11 MPCore quad-core mit 804 MHz. Dem Betriebssystem dient eigens eine weitere Single-Core-CPU. Beim Speicher von 256 MB werden bereits 64 MB vom Betriebssystem reserviert. Der interne Flash-Speicher beträgt gerade mal 1 GB, kann aber durch eine SD-Karte vergrößert werden. Eine 4 GB große SD Karte liegt dem Handheld bereits bei. Die optischen Änderungen des New Nintendo 3DS bzw. der XL Variante gegenüber dem Vorgänger-Modell sind geringfügig und betreffen lediglich die bunten A/B/X/Y Tasten. Front- sowie Backplates sind wechselbar, müssen einzeln gekauft werden. Ein Netzteil ist nicht im Lieferumfang enthalten. Game Card Slot, Stylus Halter und der Power Button ist bei dem 3DS XL auf der unteren Seite zu finden.

New Nintendo 2DS XL

Der Release des Nintendo 2DS XL erfolgt am 28. Juli zu einer OVP von 159,99 EUR. Der N2DS XL ist zwischen dem Nintendo 2DS und dem New 3DS XL angesiedelt. Optisch wird sich der New Nintendo 2DS XL jedoch deutlich von seinem kleinen Bruder abheben und kommt mit einem Klappgehäuse daher. Dabei stehen zum Release die Farbkombinationen Schwarz + Türkis und Weiß + Orange zu Verfügung. Bis auf den fehlenden 3D-Effekt ist der N2DS XL technisch gleich dem N3DS XL. Auch die Bildschirmgröße von 4.88 Zoll entspricht die des N3DS XL. Das Gewicht ist mit 260g jedoch geringer als beim N3DS XL. Auf NFC-Unterstützung für z.B. amiibo wurde ebenfalls nicht verzichtet. Auf dem Gerät selbst sind alle Titel für Nintendo 3DS, New Nintendo 3DS und Nintendo DS in 2D spielbar. Im Lieferumfang enthalten, ist die New Nintendo 2DS XL-Konsole, der New Nintendo 2DS XL-Touchpen, eine microSDHC Card (4 GB), 6x AR-Karten, die Bedienungsanleitung und was für Nintendo mittlerweile nicht mehr üblich ist, ein Netzteil.

WICHTIG: Dich stört dieses Overlay? Dann surfe direkt auf spielekauf.de. Es erscheint nur, wenn du über chillmo oder KS auf spielekauf weitergeleitet wirst.

Willkommen auf unserem neuen Portal Spielekauf.de

chillmo.com wird zu Spielekauf.de. Mit unserem neuen Portal bringen wir unsere Stärken zusammen.
Wir bieten dir neben den täglichen Deals & Angeboten einen jederzeit aufrufbaren Preisvergleich.
Doch das ist noch nicht alles. Viele neue Features werden dir zur Verfügung stehen. Ab sofort gibt es unter anderem einen Preisalarm, der dich informiert, wenn ein Spiel zu deinem Limit verfügbar ist.
Spielekauf.de kannst du auch als App für iOS und Android Devices und auch als mobile Webseite nutzen. 
Mit Spielekauf entwickeln wir unser Projekt weiter in eine neue Ära. Wir hoffen du fühlst dich auch hier wohl. Viel Spaß beim Stöbern ☺

Konsolenschnäppchen.de wird zu Spielekauf.de. Mit unserem neuen Portal bringen wir unsere Stärken zusammen. Wir bieten dir neben den täglichen Deals & Angeboten einen jederzeit aufrufbaren Preisvergleich.
Doch das ist noch nicht alles. Viele neue Features werden dir zur Verfügung stehen. Ab sofort gibt es unter anderem einen Preisalarm, der dich informiert, wenn ein Spiel zu deinem Limit verfügbar ist.
Spielekauf.de kannst du auch als App für iOS und Android Devices und auch als mobile Webseite nutzen. 
Mit Spielekauf entwickeln wir unser Projekt weiter in eine neue Ära. Wir hoffen du fühlst dich auch hier wohl. Viel Spaß beim Stöbern ☺

Konsolenschnäppchen.de wird zu Spielekauf.de. Mit unserem neuen Portal bringen wir unsere Stärken zusammen. Wir bieten dir neben den täglichen Deals & Angeboten einen jederzeit aufrufbaren Preisvergleich.

Da für viele Gaming und Entertainment zusammen gehört, und Filme & Serien auf Blu-ray, DVD oder über Video on Demand Dienste einfach dazu gehören, haben wir uns entschlossen auch solche Deals und Schnäppchen weiter zu veröffentlichen.

Spielekauf.de kannst du auch als App für iOS und Android Devices und auch als mobile Webseite nutzen. 
Mit Spielekauf entwickeln wir unser Projekt weiter in eine neue Ära. Wir hoffen du fühlst dich auch hier wohl. Viel Spaß beim Stöbern ☺