Steam Deck OLED - Alles Wissenswerte zum Allrounder der Gaming Handhelds + Anleitungen!

Steam Deck OLED - Alles Wissenswerte zum Allrounder der Gaming Handhelds + Anleitungen!

Wenn du über Links von Spielekauf.de einkaufst, dann erhalten wir eventuell eine Provision, ohne Zusatzkosten für dich.

Das Steam Deck ist bekanntlich schon lange auf dem Markt, aber mich hatte schon immer der Bildschirm abgeschreckt, denn wie die Switch bereits gezeigt hat, kann der Bildschirm viel zur Qualität beitragen. Entsprechend lange musste man warten bis man sich bei Valve dazu entschieden hatte eine OLED Variante zu veröffentlichen. In der Zwischenzeit war die Konkurrenz nicht am Schlafen und gefühlt kam jeden Tag ein neuer Konkurrent auf den Markt, der dem Steam Deck seine Marktanteile streitig machen wollte. Doch keiner konnte soweit dem Steam Deck gefährlich werden, auch wenn die Konkurrenten alle so ihre Vorteile haben, sie es ein 120hz Bildschirm, leider kein OLED, oder die bessere Performance, die aber meist nur im Turbomodus interessant wird und dann der Akku sehr flott leer ist. Mal ganz davon ab, dass oft die Software selbst ein Problem ist und Windows 11 eben nicht das beste Betriebsystem für einen Handheld ist.

Am 16.November 2023 war es dann soweit und das Steam Deck OLED ist erschienen und der Ansturm war erneut enorm, wie erwartet. Denn der OLED Bildschirm hat einige Vorteile mit sich gebracht, die das Steam Deck definitiv nochmal populärer gemacht hat und letztlich auch der Grund war, warum ich mich nun zu einem Kauf entschieden habe. Meine Erfahrungen will ich hier teilen, inklusive ein paar Anleitungen, die ich für wichtig halte und sicherlich für den ein oder anderen eine Hilfe sein kann. Erfahrene Nutzer werden die sicherlich nicht brauchen, aber für die sind die Anleitungen auch nicht gedacht. Aber zuerst mal ein kurzer Abstecher zur allgemeinen Technik des Steam OLED und den verfügbaren Editionen.

Damit ihr bequem durch unseren Beitrag gelangt, nutzt gerne die Verlinkungen um zum für euch interessanten Thema zu kommen oder zur entsprechenden Anleitung. Wir sprechen uns am Ende des Beitrags erneut. Fangen wir an!

Inhaltsverzeichnis:

Steam Deck OLED

Steam Deck OLED

Technik

Die grundlegende Technik des Steam Decks hat sich mit der OLED Variante nicht groß geändert. Die Fertigung wurde von 7nm auf 6nm umgestellt, der Ram wurde auf LPDDR5-6400 umgestellt, der Bildschirm von 60hz auf 90hz erhöht, was sich oft gewünscht wurde. Generell kommen einige Veränderungen über den neuen Bildschirm dazu, denn mit dem neuen OLED Bildschirm wurden die Schwächen der LCD Variante komplett gekillt. Das Steam OLED kommt auf eine Spitzenhelligkeit von 1000 nits, die wunderbar die Augen ausbrennen können. Davon konnte die LCD Variante nur träumen. Dazu sind die Farben so intensiv, wie man sie sich in so manchen Spielen auch nur wünschen kann, die eben viel mit Farben machen, um Atmosphäre zu schaffen, wie z.B. Planet of Lana, und allein die Schwarzwerte sind ein Traum. Die Abstufungen der Grautöne sind fantastisch. Kein Einheitsbrei mehr, sondern feine Abstufungen und eben das tiefe Schwarz. Allein für diese Bandbreite lohnt sich der OLED Bildschirm, doch er bringt noch einiges mehr an Vorteile.

Denn der OLED Bildschirm ist deutlich kompakter als die LCD Option und das bedeutet, dass man mehr Platz im Steam Deck hat. D.h. man könnte den Platz nutzen, um das Steam Deck kompakter zu machen oder den neugewonnenen Platz nutzen, um einen weiteren Kritikpunkt abzuschaffen. Mit dem neuen Platz im Steam Deck OLED wurde ein größerer Lüfter verbaut, der dabei helfen soll, das Steam Deck nochmal kühler zu halten und er verrichtet seine Arbeit auch wunderbar leise. Sprich, das Steam Deck wurde noch nie besser gekühlt. Immerhin ist es bis zu 20% kühler als sein Vorgänger.

Ein weiterer Vorteil der OLED Variante ist, dass der OLED Bildschirm deutlich weniger Strom verbraucht als die alte LCD Variante und das bedeutet im gleichen Zug, dass euer Akku viel länger hält, egal welches Spiel. Die Akkulaufzeit war ein großes Problem des Steam Deck. Diese konnte immerhin, je nach Spiel und Einstellungen, schon unter einer Stunde ihr Ende erreichen. Je nach Spiel könnt ihr nun bis zu 50% mehr Akku erhalten. Je anspruchsvoller das Spiel, desto mehr Akkulaufzeit ist möglich. Neben dem sparsamen OLED Bildschirm wirkt eben auch der größere Akku, der nun 50Wh fasst statt 40Wh zu den höheren Laufzeitein bei.

Steam Deck OLED vs. Steam Deck LCD

APU AMD Sephiroth AMD Aerith
Fertigung TSMC 6nm TSMC 7nm
CPU AMD Zen 2 (4-core, 8-thread) AMD Zen 2 (4-core, 8-thread)
Takt 2.4 - 3.5GHz 2.4 - 3.5GHz
GPU AMD RDNA 2 (8 CUs) AMD RDNA 2 (8 CUs)
Takt 1.6GHz 1.6GHz
RAM 16GB LPDDR5-6400 16GB LPDDR5-5500
Bild 7,4'' OLED 7'' LCD
Auflösung 1280 x 800 1280 x 800
Bildrate 90Hz 60Hz
Speicher 512GB | 1TB NVMe SSD 64GB eMMC | 256GB | 512GB NVMe SSD
Internet Wi-Fi 6E, BT 5.3 Wi-Fi 5, BT 5.0
Batterie 50Wh 40Wh
Gewicht 640g 669g

Editionen

Das Steam Deck OLED ist in zwei Editionen verfügbar und zwar der "kleinen" 512 GB Variante und der "großen" 1 TB Variante, die neben dem doppelten Speicher auch mit einem entspiegelten und geätzten Premiumglas daherkommt, dass Spiegelungen deutlich mindert. Natürlich muss man ein paar Einbußen in der Bildqualität hinnehmen, aber die sind, denke ich, verkraftbar, wenn man sein Steam Deck eben auch im Freien nutzen will. Denn ein stark spiegelndes Bild ist kein guter Garant für Spielspaß. Jedoch muss man dafür nicht die 120 EUR Aufpreis zahlen, sondern kann auch die 512 GB OLED Variante kaufen und sich dann eine matte Folie besorgen, die es schon für rund 10 EUR gibt. Meist auch direkt mit Halterung und weiteren Zubehör, damit es bei der Installation nicht zu Problemen kommt.

Ich selbst habe mir JSAUX Entspiegelt Screen Protector für Steam Deck (OLED) [2 Stück], Anti-Blendung [Anti-Glare] Schutzfolie für Valve Steam Deck OLED für 11,99 EUR gekauft. Die Installation war wirklich einfach und sollte etwas schief laufen, hat man direkt eine zweite Folie dabei, um es erneut zu probieren. Aber wenn man die Schritte beachtet und alles befolgt, dann sollte es schon direkt beim ersten Versuch klappen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass ihr den Bildschirm wirklich sauber macht und darauf achtet, dass kein Staub oder sonstiges mehr auf dem Bildschirm zu finden ist. Idealerweise befindet man sich also in einem staubfreien Raum. Das Ergebnis ist auf jeden Fall fantastisch und kann sich sehen lassen. Wenn ihr euer Steam Deck OLED auch unterwegs nutzen wollt, wo es eben dazu kommen kann, dass es besonders starke Lichteinstrahlungen gibt, dann kann ich eine matte Folie nur empfehlen, auch wenn man eben ein paar Einbußen bei der allgemeinen Bildqualität hinnehmen muss.

Steam Deck verifiziert & mehr

Steam Deck verifziert

Mit dem Steam Deck bekommt man natürlich Zugriff auf seine Steam Bibliothek und hat damit auf aktuell 5325 Steam Spiele, die auf dem Steam Deck ohne Probleme spielbar sind. Eine gewaltige Masse an Spielen, wo andere Plattformen nur neidisch rüberschauen können. Natürlich könnt ihr noch viel mehr Spiele auf eurem Steam Deck spielen, aber zumindest diese über 5000 Spiele können ohne große Eigenarbeit problemlos auf eurem Handheld gespielt werden.

Von den 5325 Steam Spielen sind satte 3352 Steam Spiele sogar für das Steam Deck verifiziert. D.h. alle Steam Deck verifizierte Spiele könnt ihr ohne weiteren Aufwand auf eurem Steam Deck starten und spielen. Diese erkennt ihr am grünen Haken, der beim jeweiligen Spiel angezeigt wird, sofern eben verifiziert. Bei "spielbar", erkennbar an dem gelben i, können weitere Schritte hinzukommen, damit ihr das Spiel bequem auf eurem Steam Deck spielen können. Dabei können es Kleinigkeiten sein wie z.B. ein Controller Layout aus der Community auszuwählen oder dass es kleine Texte gibt bis hin zu manuellen Einstellungen in den Settings, um z.B. die richtige Auflösung manuell auszuwählen. Jedoch im Großen und Ganzen laufen die Spiele gut bis sehr gut auf dem Steam Deck.

Anders sieht es aus bei Spielen, die mit "nicht unterstützt" markiert sind. Dort gibt es z.B. nicht die Auflösung des Steam Deck oder andere technische Hindernisse, die ein Betrieb auf dem Steam Deck verhindern. Ein großer Punkt dabei dürfte wohl sein, dass Steam Deck unter Linux läuft und nicht Windows, was ein Vor- und auch Nachteil sein kann.

Die letzte Kategorie ist "unbekannt" und die umfasst auch nochmal tausende Spiele, die bisher (noch) nicht von Valve auf ihre Steam Deck Kompatibilität überprüft worden sind. Immerhin darf man nicht vergessen, dass es mittlerweile über 74.000 Spiele auf Steam gibt. Wobei die Liste an Steam Spielen jährlich um weitere tausende wächst. Allein in 2023 kamen 12068 neue Spiele hinzu!

Allein daran merkt man, wie viel Arbeit Steam hier in seinen Steam Deck reinsteckt, um möglichst viele Spiele anbieten zu können. 

Steam Spiele installieren

Wenn ihr euer Steam Deck mit Spielen füllen wollt, gibt es eine nützliche Funktion, die man nicht übersehen sollte. Denn ihr könnt eure Spiele, sofern sie auf euren Gaming PC installiert sind, per Netzwerk auf euer Steam Deck übertragen. Das ist deutlich schneller als sie erneut herunterzuladen, sofern ihr in Deutschland sitzt. Gerade oder besonders, wenn ihr ein 5Ghz oder sogar 6Ghz Netzwerk besitzt und die Gigabytes nur so von eurem Gaming PC auf das Steam Deck fliegen. Das spart Zeit und gerade wenn man sein Steam Deck das erste Mal anschmeißt, will man doch so viele Spiele wie möglich mal ausprobiert haben und der Transfer durchs Netzwerk ist sehr hilfreich.

Ihr könnt auch immer entscheiden, wo ihr eure Spiele installieren wollt. Ob intern oder auf der externen SD-Karte. Man kann die Spiele auch immer zwischen beiden hin- und hertransferieren, sofern der Platz vorhanden ist. Bei den meisten Spielen reicht es aus sie auf einer SD-Karte zu haben, da einfach nur die schnellen Zugriffszeiten wichtig sind und nicht die Schreib-/Leserate. Bei moderneren Spielen sollte man die interne NVMe SSD aber bevorzugen. Den Geschwindigkeitsunterschied spürt man merklich in gewissen Spielen, wie z.B. Cyberpunk 2077.

Steam Spiele streamen

Neben dem klassischen Installieren der Spiele könnt ihr euren Gmaing Rechner auch als Server nutzen, von dem aus ihr eure Steam Spiele auf das Steam Deck streamen lasst, wie damals beim Steam Link. Dazu müssen das Steam Deck und euer Gaming PC im gleichen Netzwerk sein. Natürlich sollte das Spiel, was ihr streamen wollt, auch auf eurem Gaming PC installiert sein. Wenn ihr gemoddete Spiele streamen wollt, dann müsst ihr darauf achten, dass alles direkt über Steam gestartet werden kann. Ansonsten wird es umständlicher werden mit dem Streaming.

Um das Streaming zu starten, müsst ihr einfach auf eurem Steam Deck zu dem Spiel gehen, was ihr streamen wollt und klickt dann auf den kleinen Pfeil neben Installieren. Dort könnt ihr dann den Rechner auswählen, von dem aus ihr streamen wollt. Danach nur noch auf Stream klicken und nach wenigen Sekunden sollte das Spiel bei euch auf dem Steam Deck starten. Wichtig ist, dass die WLAN Verbindung stabil bleibt, solange ihr streamt, ansonsten kommt es zu Abbrüchen oder Verzögerungen bei der Eingabe. Solltet ihr den Pfeil nicht sehen, dann schaut mal unter Einstellungen, ob ihr Remote Play deaktiviert habt. Standardmäßig ist es immer aktiviert.

Aber selbst wenn alles funktioniert, kann es beim Spielen zu Verbindungsabbrüchen kommen. Solche hatte ich z.B. bei Hogwarts Legacy, wo mittendrin einfach der Bildschirm auf dem Steam Deck eingefroren ist und nichts mehr passierte außer, dass der Lüfter beim Steam Deck extrem hochfuhr, um dann das Steam Deck danach abzuschalten. Nach einem Neustart war dann alles wieder okay, aber perfekt ist es natürlich nicht. Generell kann Streaming so seine Probleme haben, auch wenn die WLAN Verbindung, etc. alles optimal ist. Daher bevorzuge ich es immer die Spiele zu installieren, sofern sie auf dem Steam Deck laufen. Spiele, die nicht auf dem Steam Deck "nativ" laufen, lassen sich aber Streamen. Immerhin. ^^

Speicher erweitern mit SD-Karten

Steam Deck OLED SD Karten

Das Steam Deck bietet euch zwei Möglichkeiten um den Speicher zu erweitern. Die eine Methode ist die interne NVMe SSD auszutauschen, was aber recht aufwändig ist, im Vergleich, und mehr kosten kann. Denn die zweite Methode nutzt SD-Karten. Das Steam Deck hat ein SD-Kartenlesegerät verbaut, so dass ihr bequem den Speicher erweitern könnt und die Speicherkarten sind recht günstig. Immerhin kriegt man 512 GB SD-Karten schon für rund 30 EUR und hat damit seinen Speicher, beim "Einsteigermodell" des Steam Deck OLED direkt mal verdoppelt.

Beim Kauf einer SD-Karte muss man beachten, dass der SD-Kartenleser des Steam Decks nur UHS-I Karten unterstützt. D.h. es hat absolut keinen Vorteil SD-Karten zu kaufen, die mit 200 MB/s lesen können, wenn das Steam Deck eure SD-Karte auf 104 MB/s begrenzt, was das maximale Geschwindigkeit ist, die von dem Steam Deck SD-Kartenlesegerät unterstützt wird.

Somit reicht es, wenn ihr Einsteigermodelle von z.B. SandDisk kauft. Ich selbst habe mir die SanDisk Ultra Android microSDXC UHS-I Speicherkarte 256 GB + Adapter zugelegt, die es schon für unter 20 EUR gibt. Preislich wäre die 512 GB Variante zwar interessanter, aber so viel Speicherplatz werde ich nicht brauchen, denn die SD-Karte will ich in erster Linie nutzen, um darüber zu emulieren. Aber dazu später mehr.

Günstige SD-Karten für Steam Deck:

Wenn ihr eine günstige SD-Karte für euer Steam Deck sucht, dann sind hier vielleicht paar interessante Optionen dabei.

Preise können variieren!

Amazon Prime Games, Epic & GOG Spiele

Heroic Games Launcher Steam Deck

Mit dem Steam Deck könnt ihr aber nicht nur Spiele aus Steam heraus spielen, auch wenn es darüber natürlich am einfachsten oder sagen wir eher am bequemsten funktioniert. Wer noch Spiele in anderen Launchern besitzt, wie z.B. Amazon, Epic oder GOG, der kann diese auch auf dem Steam Deck spielen. Dazu holt man sich den Heroic Games Launcher aus dem Discover Store. Dadurch bekommt ihr Zugriff auf eure Bibliotheken, sobald ihr euch eingeloggt habt. Das kann natürlich etwas fummelig werden, je nachdem wie komplex eure Passwörter für den jeweiligen Launcher ist, aber man muss es, zum Glück, nur einmal machen.

Sobald ihr eure Konten im Heroic Games Launcher eingerichtet habt, könnt ihr euch die Spiele herunterladen, die ihr gerne mal auf eurem Steam Deck ausprobieren wollt. Dazu bekommt ihr direkt in der Spieleansicht alle wichtigen Infos, wie z.B. ob das Spiel unter Linux überhaupt läuft und wenn ja, wie gut. Alle Spiele mit Gold und Platinum Markierung laufen soweit sehr gut unter Linux, auch wenn man paar Kleinigkeiten vielleicht einstellen muss. Noch wichtiger ist natürlich die Info, ob es auf dem Steam Deck läuft. Was man jedoch schon mal sagen kann, dass gerade bei alten Spielen, die man bevorzugt bei GOG finden wird, es unabdingbar sein wird auf Controller Layouts aus der Community zurückzugreifen. Denn viele alte Spiele kennen Controller auf dem PC gar nicht. Wie z.B. Star Wars: Knights of the Old Republic. Das Spiel lässt sich direkt nach der Installation zwar problemlos starten, aber es ist eben ein PC Spiel, was mit Maus und Tastatur gespeilt werden muss. Wer keine Lust hat sein eigenes Controller Layout zu erstellen, der greift auf die Community zurück, wo es einige gibt, die mit dem Spiel bestens funktionieren, wie z.B. "Galactic Basic" oder "Revan".

Heroic Games Launcher Steam Deck verified

Ebenfalls ein Problem bei alten Spielen ist die Auflösung. Denn das Format vom Steam Deck gab es damals nicht. Daher kann es sein, dass viele Spiele nur in 4:3 Formaten vorhanden sind. Doch auch dafür gibt es ab und an eine Lösung, indem man eine besondere .exe herunterlädt und diese im Installationsordner ersetzt, um Zugriff auf die 16:10 Auflösung zu erhalten. Ob man sich den Aufwand machen will, das muss jeder für sich entscheiden.

Wie ihr merkt, außerhalb von Steam wird es etwas komplizierter Spiele zum Laufen zu bringen, zumindest, wenn man eben alte Titel wie Dungeon Keeper, Sacred Gold, Star Wars: Knights of the Old Republic, etc. spielen will. Aber interssanterweise funktionieren sie. Leider kann man das nicht für jedes Spiel behaupten, denn alle Spiele, die nicht unter Linux laufen, fallen direkt weg. Da hilft es auch oft nicht zu emulieren. Aber die Möglichkeit besteht zumindest einen Teil seiner GOG Sammlung zu spielen. Gleiches natürlich für die anderen Launcher.

[Anleitung]

Heroic Games Launcher für Amazon Prime, Epic und GOG nutzen:

1.) Im Desktop Modus zum Discover Store (Einkaufstüte in der Taskleiste) gehen

2.) Dort einfach nach "Heroic" oder eben "Heroic Games Launcher" suchen

3.) Heroic Games Launcher installieren

4.) Fertig

Heroic Games Launcher Steam hinzufügen:

1.) Klickt im Desktop Modus auf das Steam Deck Symbol links unten

2.) Dort findet ihr dann unter Games das Heroic Games Launcher, auf dessen Symbol man mit Rechtsklick draufklickt

3.) Nun klickt ihr auf "Zu Steam hinzufügen"

4.) Im neuen Fenster sucht ihr nach Heroic Games Launcher und wählt es aus, um dann "ausgewählte Programme hinzufügen" zu klicken.

5.) Fertig

Heroic Games Launcher Add To Steam

Xbox Game Pass Streaming

Xbox Cloud Gaming Steam Deck

Natürlich könnt ihr mit eurem Steam Deck nicht nur Steam Spiele von eurem PC aus streamen, sondern mit ein wenig Aufwand auch den Xbox Game Pass nutzen, um die Cloud Spiele auf euer Steam Deck zu übertragen. Dafür folgt man am besten direkt der Anleitung von Xbox selbst, die sehr hilfreich ist. Ihr braucht dafür nur den Microsoft Edge Browser, den ihr über den Discover Store herunterladen könnt. Alternativ, sowie meine empfohlene Methode, ist stattdessen den Chrome Browser zu nutzen. Der ist dazu schon standardmäßig in Steam hinterlegt. Daher muss man nur noch den Text in den Startoptionen ergänzen, sowie den Befehl in der Konsole abschicken und schon kann es Los gehen.

Google Chrome/Microsoft Edge für Xbox Cloud Gaming nutzen:

Cloud Gaming mit Chrome auf Steam Deck

Google Chrome

Wie schon erwähnt ist Google Chrome bereits in Steam als Verknüpfung hinterlegt, so dass der ganze Prozess etwas kompakter wird im Vergleich zum Microsoft Edge. Da beide Browser auf der gleichen Basis laufen, kann ich daher nur empfehlen Chrome direkt zu nutzen.

[Anleitung]

Google Chrome für Xbox Cloud Gaming einrichten:

1.) Geht zur Google Chrome Verknüpfung in Steam und öffnet die Eigenschaften

2.) Dort gebt ihr unter Verknüpfung > Startoptionen die folgende Zeile hinter "@@u @@" ein:

--window-size=1024,640 --force-device-scale-factor=1.25 --device-scale-factor=1.25 --kiosk "https://www.xbox.com/play"

Damit wird, wenn ihr Google Chrome startet, direkt die Cloud Gaming Seite geöffnet und ihr könnt direkt Los legen, sofern ihr eingeloggt seid.

3.) Wechselt zum Desktop Modus (Ein/Aus > Zum Desktop wechseln)

4.) Im Desktop Modus klickt ihr unten links auf das Steam Deck Symbol und dann zu System > Konsole.

5.) In der Konsole gebt ihr nun die folgende Zeile ein:

flatpak --user override --filesystem=/run/udev:ro com.google.chrome/

6.) Fertig!

Ihr könnt jetzt noch das Icon ändern, wenn ihr im Desktop Modus seid, aber das ist nur optional. Dafür müsst ihr aber erstmal das Icon herunterladen und dann über die Eigenschaften auf das Icon klicken, woraufhin sich ein neues Fenster öffnet und ihr dann das Icon auswählen könnt, was ihr für eure Verknüpfung nutzen möchtet.

Cloud Gaming mit Edge auf Steam Deck

Microsoft Edge

Microsoft Edge ist nicht installiert und muss daher erstmal aus dem Discover Store heruntergeladen werden. Den Discover Store erreicht ihr nur im Desktop Modus. Dazu klickt ihr im Spielemodus auf die Steam Taste, dann auf Ein/Aus und dort auf Zum Desktop wechseln. Dann öffnet ihr den Discover Store (Einkauftüten-Symbol) und klickt dort auf Internet. Dort sollte der Microsoft Edge Browser direkt auftauchen. Jetzt nur noch installieren.

[Anleitung]

Microsoft Edge Steam hinzufügen:

1.) Klickt im Desktop Modus auf das Steam Deck Symbol links unten

2.) Dort findet ihr dann unter Internet den Microsoft Edge, auf dessen Symbol man mit Rechtsklick draufklickt

3.) Nun klickt ihr auf "Zu Steam hinzufügen"

4.) Im neuen Fenster sucht ihr nach Microsoft Edge und wählt es aus, um dann "ausgewählte Programme hinzufügen" zu klicken.

5.) Fertig

Microsoft Edge für Xbox Cloud Gaming einrichten:

1.) Geht zur Microsoft Edge Verknüpfung in Steam und öffnet die Eigenschaften

2.) Dort gebt ihr unter Verknüpfung > Startoptionen die folgende Zeile hinter "@@u @@" ein:

--window-size=1024,640 --force-device-scale-factor=1.25 --device-scale-factor=1.25 --kiosk "https://www.xbox.com/play"

Damit wird, wenn ihr Google Chrome startet, direkt die Cloud Gaming Seite geöffnet und ihr könnt direkt Los legen, sofern ihr eingeloggt seid.

3.) Wechselt zum Desktop Modus (Ein/Aus > Zum Desktop wechseln)

4.) Im Desktop Modus klickt ihr unten links auf das Steam Deck Symbol und dann zu System > Konsole.

5.) In der Konsole gebt ihr nun die folgende Zeile ein:

flatpak --user override --filesystem=/run/udev:ro com.microsoft.Edge/

6.) Fertig!

Wenn ihr wieder im Spielemodus seid, einfach eure Verknüpfung öffnen und ihr solltet direkt die Game Pass Bibliothek sehen, wo ihr euch dann frei jedes Spiel raussuchen könnt. Jetzt nur noch hoffen, dass das Streaming bei euch läuft, damit ihr kein Stutter oder Lags beim Spielen habt. Denn, wie wir leider hier in Deutschland wissen, ist das Internet auch Jahre später immer noch Neuland und viele werden einfach nicht die Verbindung haben, um Cloud Gaming gescheit nutzen zu können. Selbst diejenigen, die es nutzen können, werden aber wohl ab und an so ihre Probleme haben. Dennoch eine gute Möglichkeit um aktuelle Spiele in schöner Grafik auf seinem Steam Deck zu spielen.

Das Streaming wird, zumindest in Deutschland, jedoch nur mit WLAN und entsprechender Verbindung funktionieren. Also z.B. im ICE zu streamen, während der Reise, wird man vergessen können, auch wenn die Geschwindigkeit von LTE, bzw. 5G ausreichend sind, so ist die Netzabdeckung einfach eine Katastrophe in Deutschland und entsprechend kann man Streaming bei einer Zugfahrt durch Deutschland komplett vergessen. Auch bei der Nutzung der Autobahn sieht es ähnlich aus, je nach Strecke. Aber, wenn man lokal unterwegs ist, dürfte es funktionieren, je nach Region.

Alles emulieren, egal ob SNES, GBC, GBA, PS1, PS2, Wii U & mehr

Ein weiterer interessante Bereich für das Steam Deck ist das Thema Emulation. Wichtig ist natürlich vorab, dass ihr die Spiele besitzt, die ihr emulieren wollt! Versteht sich von selbst. Damit ihr diese nun bequem auf eurem Steam Deck spielen könnt, anstatt die entsprechende Konsole zu entstauben und an euren TV anzuschließen, oft über tausende Umwege, weil es mit den VIdeosignalen nicht so klappt, da Anschlüsse fehlen, der kann mit dem RetroDeck seine Konsolen auf das Steam Deck holen.

Mit dem RetroDeck bekommt ihr Zugriff auf etliche Emulatoren, die soweit alle bekannten Plattformen abdecken, die man in den letzten Jahrzehnten besitzen könnte. Außer natürlich moderne Plattformen, erwartet also keine PS4, PS5, Xbox One oder Xbox Series X Emulation. Manche davon laufen besser als andere, aber grundsätzlich ist die Emulation vieler Konsolen möglich. Ihr müsst dann nur noch eure Spiele hinzufügen, um sie dann auf eurem Steam Deck zu spielen.

Doch schauen wir uns erstmal an woher man das RetroDeck bekommt und wie man es auf seinem Steam Deck einrichten kann. Dazu folgt einfach unser kleinen Anleitung, denn wirklich schwer ist es nicht.

[Anleitung]

RetroDeck für Steam Deck einrichten:

1.) Im Desktop Modus zum Discover Store (Einkaufstüte in der Taskleiste) gehen

2.) Dort einfach nach "Retro" oder eben "RetroDeck" suchen

3.) RetroDeck installieren

4.) Fertig

Die Roms müsst ihr euch natürlich selbst besorgen und werden dann im Dekstop Modus in Home > retrodeck > roms platziert. Dort findet ihr alle Ordner der jeweiligen Emulatoren. D.h. SNES Roms kommen dann in den snes Ordner unter Home > retrodeck > roms > snes. Soweit, so einfach.

RetroDeck Roms Location Steam Deck

RetroDeck Steam hinzufügen:

1.) Klickt im Desktop Modus auf das Steam Deck Symbol links unten

2.) Dort findet ihr dann unter Games das RetroDeck, auf dessen Symbol man mit Rechtsklick draufklickt

3.) Nun klickt ihr auf "Zu Steam hinzufügen"

4.) Im neuen Fenster sucht ihr nach RetroDeck und wählt es aus, um dann "ausgewählte Programme hinzufügen" zu klicken.

5.) Fertig

RetroDeck Add to Steam

Finale Gedanken:

Damit sind wir am Ende angelangt und ich habe euch hoffentlich alles Wichtige rund um das Steam Deck OLED mitteilen können. Soweit waren meine Erfahrungen mit dem Steam Deck OLED sehr positiv. Klar wünscht man sich, dass das Steam Deck ebenfalls die neueste Hardware hätte, aber dann müsste man, wie bei der Konkurrenz an anderen Stellen Abstriche machen. Insgesamt ist das Steam Deck einfach der Allrounder für mich. Der OLED Bildschirm ist ein Must Have bei Handhelds und gehört entsprechend überall verbaut. Die Bildqualität die man allein dadurch dazugewinnt, unbezahlbar. Dazu merkt man eben, dass Valve verdammt viel Arbeit in die Software fürs Steam Deck gesteckt hat, denn egal ob ASUS ROG Ally oder Lenovo Legion Go, die Software ist dort immer ein großes Problem, eben weil es Windows 11 ist und das für Handheld nur semi optimiert ist. Dazu die ganze Arbeit, die man bei Valve in die Verifizierung von Spielen steckt, damit sie ohne weitere Einstellungen auf dem Steam Deck laufen, wie z.B. die aktualisierten Shader Cache Files, die man regelmäßig lädt, damit die Spiele so gut wie möglich laufen.

Ein weiterer großer Punkt ist die Steuerung vom Steam Deck. Die Größe mit 7,4'' ist wirklich perfekt. Allgemein liegt das Steam Deck sehr gut in den Händen und die Ergonomie ist für mich perfekt. Dazu hätte ich nie gedacht, wie sehr ich die Trackpads lieben lernen würde. Ein weiterer Punkt, den es so nur beim Steam Deck gibt. Denn die Trackpads sind wirklich präzise, nach einer kurzen Eingewöhnungszeit und in manchen älteren Spielen wirklich unabdingbar. Die Akkulaufzeiten sind in den meisten Spielen wirklich grandios, gerade weil man diese einfach per Menü einstellen kann, während man im Spiel ist. Sei es die Helligkeit flott einzustellen oder eben die angepeilten FPS. Alles lässt sich ohne großen Aufwand einstellen und wird direkt umgesetzt.

Hinzu kommt, dass man das Steam Deck jederzeit in den Energiesparmodus schicken kann, sprich wie bei der Switch, immer ausschalten kann. Egal ob man mitten im Spiel ist oder nicht und genau dort fortsetzt, wo man aufgehört hat. Ein Feature, was ich nicht missen möchte, eben weil es die ganze Erfahrung so bequem macht.

Ich bin auf jeden Fall gespannt was aus dem Steam Deck noch werden wird. Gerade mit Hinblick auf das nächste Hardware Upgrade, was aber wohl noch einige Monate, wenn nicht sogar Jahre, auf uns warten wird. Bis dahin hat die Konkurrenz Zeit sich zu verbessern und dem Steam Deck in allen Bereichen Druck zu machen, nicht nur bei der Performance, die man teils, wegen Windows 11, nicht komplett auffahren kann.

Kommentare
Aktuelle Artikel
vor 3 Wochen
Steam Deck OLED - Alles Wissenswerte zum Allrounder der Gaming Handhelds + Anleitungen!

Ihr seid euch noch unsicher, ob das Steam Deck OLED etwas für euch ist? Dann schaut euch unseren Beitrag an, der alles Wissenswerte rund ums Steam Deck parat hat. Obendrauf gibt es auch noch wichtige Anleitungen.

Weiterlesen
vor 1 Monat
Die besten Party Spiele für PS5 - Crash Team Racing Nitro-Fueled, Gang Beasts, Overcooked! All You Can Eat, uvm.

Party Spiele auf der PS5 sind eine gern gesehene Aktivität bei jeder Feier oder einfach nur für einen gemütlichen Abend mit Freunden auf der Couch. Mit Crash Team Racing Nitro-Fueled, Gang Beasts, und Overcooked! All You Can Eat kann die Party starten!

Weiterlesen
vor 1 Monat
Die besten Shooter Spiele für Xbox Series X|S - DOOM Eternal, Halo Infinite, PUBG: Battlegrounds, uvm.

Für Xbox Series gibt es ebenfalls eine große Auswahl an Shooter Spielen, die sehr empfehlenswert sind. In unserer Übersicht haben wir die besten Shooter für Xbox Series X|S aufgelistet. Mit dabei sind DOOM Eternal, Halo Infinite und PUBG: Battlegrounds.

Weiterlesen
vor 2 Monaten
Die besten Shooter Spiele für PS5 - Helldivers 2, Returnal, The Finals, uvm.

Auf der PlayStation 5 gibt es zahlreiche Shooter Spiele, die einen Blick wert sind und sowohl Veteranen als auch Neulinge mit jeder Menge Baller-Action versorgen. In unserer Übersicht findet ihr die besten Shooter für PS5. Mit dabei sind Helldivers 2, Returnal und The Finals.

Weiterlesen
Es ist ein Update verfügbar
An update is available to improve your app experience

We've pushed some shiny new code to make your browsing experience even better.